Für jeden Wertstoff den richtigen Container

Altglas, Alttextilien, Papierabfälle und Kartonagen können gut recycelt werden. Trennen Sie bitte diese Abfälle und helfen Sie damit der Umwelt. Nutzen Sie die grauen Wertstoffcontainer, die für Sie überall im Stadtgebiet bereitstehen.

Achtung:
Nehmen Sie Rücksicht auf die Anwohner und beachten Sie die Einwurfzeiten: werktags von 7.00 bis 19.00 Uhr (Lärmschutz). An Sonn- und Feiertagen ist das Einwerfen von Wertstoffen verboten.

Die Wertstoffe gehören in die Container. Stellen Sie bitte nichts daneben, dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Zerkleinern Sie bitte große Kartons vor dem Einwerfen. Die Standplätze dienen nicht zur Ablagerung von Sperrmüll. Für die nicht sachgemäße Benutzung der Standplätze werden Bußgelder verhängt.

Gut zu wissen:

Sie suchen Wertstoffcontainer in Ihrer Nähe? Hier finden Sie die aufgestellten Wertstoffcontainer im Stadtgebiet.

Glasentsorgung leicht gemacht – nützliche Tipps für Sie:

  • In den Altglascontainer gehören Glasverpackungen für Lebensmittel, wie Flaschen und Konservengläser.
  • Auch pharmazeutische und kosmetische Glasbehälter, wie Medizinfläschchen und Cremetiegel aus Glas sollten im Altglascontainer entsorgt werden.
  • Vor dem Einwurf in den Container bitte die Glasverpackungen zuhause ausleeren – ausspülen ist nicht nötig.
  • Deckel sollten zuhause in der Wertstofftonne entsorgt werden. Wenn das mal vergessen wurde, bitte die Deckel mit in den Glascontainer werfen. Die heutigen modernen Glasrecyclinganlagen können Verschlüsse aussortieren, so dass sie anschließend der Verwertung zugeführt werden können.
  • Eine Trennung nach Farben ist wichtig, um ein qualitativ hochwertiges Recycling zu ermöglichen.
  • Blaue Flaschen und Behältergläser in anderen Farben, die nicht eindeutig zu Weiß-, Braun- oder Grünglas zugeordnet werden können, gehören in den Grünglascontainer. Denn Grünglas verträgt am ehesten Fehlfarben, ohne dass die Farbe beeinträchtigt wird.
  • In den Altglascontainer dürfen keine Trinkgläser und Fenstergläser, sie haben eine andere Glaszusammensetzung.
  • Auch Porzellan, Keramik und Steingut gehören nicht in den Altglascontainer. Sie sind nur schwer aus dem Altglas auszusortieren und stören den Recyclingprozess. Denn zum Teil haben sie einen deutlich höheren Schmelzpunkt als Glasverpackungen, so dass sie in der Glasschmelze nicht vollständig schmelzen können. Dadurch können Reste als „Einschlüsse“ im Glas zurückbleiben.
  • Was nicht durch die Öffnung des Altglascontainers passt, gehört auch nicht hinein.
  • Energiesparlampen und jede Art von Leuchtmitteln sind Rest- oder sogar Sondermüll und dürfen nicht in den Altglascontainer geworfen werden, sondern gehören in den Restabfall oder auf den Wertstoffhof.
Termine
Kontakt
Icons

Sie haben Fragen?

unsere Fragen & Antworten helfen Ihnen weiter. Oder rufen Sie uns an bzw. schreiben Sie uns eine Mail:

Hotline: +49 531 8862-0
E-Mail: service-bs©alba.info