Nützliche Tipps für Sie, um mit der Abfallvermeidung zu beginnen

  • Gespülte Eisdosen aus Plastik lassen sich wunderbar als "Tupperdosen-Ersatz" verwenden und eignen sich z.B. auch zum Einfrieren von Speisen. So geben Sie der Verpackung ein zweites Leben und vermeiden, wertvolle Rohstoffe wegzuwerfen.
  • Brotdosen für das Schulhof-Pausenbrot helfen, den Verbrauch von Brotpapier oder Plastiktüten zu reduzieren.
  • Wenn Sie gerne Sprossen essen, können Sie sie selber züchten. Als Aufzuchtsgefäß bieten sich hier aufgeschnittene Getränkekartons an, die beispielsweise mit Watte aufgefüllt wunderbar als Kresse-Aufzuchtsstation genutzt werden können.
  • Unsere Omas haben gebrauchte Haushaltsgummis, Tütenverschlüsse und Alufolie immer aufgehoben − sie lassen sich problemlos mehrfach verwenden.
  • Stofftaschentücher und Stoffservietten benutzen statt Zellstoffprodukte.
  • Alte Geschirr-, Handtücher und Stofflaken kleinschneiden und als Putz-  und Polierlappen weiter nutzen.
  • Für die Weihnachtszeit: Einmal gebrauchtes Lametta lässt sich leicht aufbügeln und damit über Jahre nutzen. Auch bereits genutztes Geschenkpapier können Sie für neue Geschenke und Verzierungen wiederverwenden.
  • Heben Sie Plastiktüten zur Zweitnutzung auf. Einkaufstüten lassen sich oft mehrfach wiederverwenden. Gefriertüten können Sie auswaschen und danach als Frischhaltetüte nutzen.
  • Auch kaputte Tontöpfe können in Scherben als Pflanz-Scherbe wieder zum Einsatz kommen.
  • Kaffeesatz eignet sich besonders gut als Dünger für Zimmerpflanzen. So kann auch der gute Morgengenuss noch einen Zweitnutzen entfalten.
  • Sperrmüll zu schade für den Abfall? Was für den Einen nutzlos ist und weggeworfen werden soll, kann ein Anderer vielleicht noch gebrauchen. Schauen Sie doch mal bei unserem Tausch- und Verschenkmarkt vorbei. Auch eine Art der Abfallvermeidung.
     

Neben der allgemeinen Abfallvermeidung werden vor allem Lebensmittel vorschnell in die Tonne geworfen. Dabei ist nicht jede braune Stelle an einem Apfel ein Grund, diesen in die Biotonne zu befördern. Meist handelt es sich bei der braunen Stelle lediglich um eine Druckstelle, die man großzügig rausschneiden kann, um den restlichen Apfel zu verspeisen.

Damit es nicht zu schnell zu solchen braunen Stellen oder gar gammeligen Teilen am Obst und Gemüse kommt, bekomen Sie hier einige Lagerungstipps für Lebensmittel.

Noch mehr Tipps erfahren Sie in unseren Informationsfilm "Abfallvermeidung". Schauen Sie gleich mal rein. 

Nachhaltiges Weihnachtsfest

Weihnachten ist eine Zeit, in der bei vielen Braunschweiger Haushalten besonders viel Abfall anfällt – von Geschenkpapier über Produktverpackungen bis hin zu ausgedienten Elektrogeräten.


ALBA hat deshalb einige Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest für Sie zusammengestellt:
 

  • Recyclingfähiges Verpacken
    Nutzen Sie eine umweltbewusste Alternative zum beschichteten Geschenkpapier und verwenden Sie zum Verpacken Ihrer Geschenke Recycling-, Pack- oder Zeitungspapier. Das kann bedruckt, mit Zweigen und getrockneten Blättern verziert oder mit einer Schleife geschmückt werden. Oder überreichen Sie Ihre Geschenke mal in einem Stoffbeutel. Diese können im nächsten Jahr erneut Verwendung finden.
     
  • Verpackungen richtig entsorgen
    Entsorgen Sie unbeschichtetes Geschenkpapier in Ihrer blauen Papiertonne oder nutzen Sie die Wertstoffcontainer für Papier, die im gesamten Stadtgebiet aufgestellt sind. Um eine Überfüllung der Altpapierbehälter zu vermeiden, zerkleinern Sie sperrige Versandkartons vor dem Einwerfen. Oder geben Sie Ihre sperrigen Kartons im Abfallentsorgungszentrum (AEZ) Watenbüttel oder auf dem Wertstoffhof Frankfurter Straße kostenlos ab.

    Beschichtetes Geschenkpapier kann nicht recycelt werden und muss deshalb in der Restmülltonne entsorgt werden.
     
  • Ausrangierte Elektrogeräte richtig entsorgen
    Bieten Sie Ihre noch funktionstüchtigen Elektrogeräte über unseren Tausch- und Verschenkmarkt an.


    Oder reparieren Sie defekte Geräte. Sie sind kein Profi? Dann holen Sie sich Untersützung auf unserer Nachhaltigkeitsplattform "langgedacht.de" unter der Rubrik "reparieren". Hier finden Sie zahlreiche Reparaturwerkstätten.

    Gibt es keine Chance mehr für eine Reparatur, dann geben Sie das Gerät kostenlos ins Recycling.

    Defekte Elektrokleingeräte wie z.B. Kaffeemaschinen, Radios, Toaster sowie PCs und Drucker können über die Abgabestellen des Schadstoffmobils, im Abfallentsorgungszentrum (AEZ) Watenbüttel, auf dem Wertstoffhof Frankfurter Straße sowie über einen der im Stadtgebiet verteilten Wertstoffcontainer für Elektroschrott entsorgt werden.

    Ausrangierte Handys, CDs sowie leere Druckerpatronen und Tonerkartuschen können im Kundenservice-Center Frankfurter Straße und im Kunden- und Umweltzentrum Karrenführerstraße abgegeben werden.

    Elektrogroßgeräte wie z.B. Fernseher, Waschmaschinen und Kühlschränke werden kostenfrei auf unseren Wertstoffhöfen angenommen.

 

BS-MehrWert - Braunschweiger Tausch- und Verschenkmarkt

Wiederverwenden statt wegwerfen. Ein umweltfreundlicher Service.

Zu schade für den Abfall? Was für den Einen nutzlos ist und weggeworfen werden soll, kann ein Anderer vielleicht noch gebrauchen.

Um beide Seiten unkompliziert zusammenzuführen, gibt es unseren nicht kommerziellen Tausch- und Verschenkmarkt. Zusammen mit der Stadt Braunschweig haben wir diese kostenlose Online-Plattform eingerichtet. Das vermeidet Abfall und schont die Umwelt.

Jeder darf hier kostenlos und ganz einfach privat tauschen, verschenken und suchen. Gut erhaltene Möbel, funktionstüchtige Elektrogeräte, Spielzeug, Pflanzen oder sonstige Gebrauchsgegenstände können so einen neuen Besitzer finden. Je genauer die Beschreibung der Angebote ist, umso besser.


Neugierig geworden? Dann stöbern Sie gleich mal im Braunschweiger Tausch- und Verschenkmarkt.

 

Unterwegs Kaffee trinken und dabei Abfall vermeiden?

Wie das geht? Mit den praktischen Mehrwegbecher von ALBA oder nutzen Sie das Mehrwegbecher-Pfandsystem RECUP!

Pro Stunde werden in Deutschland ca. 320.000 Coffee-to-go-Becher verbraucht. Das sind pro Jahr über 3 Milliarden. Der Verbrauch bleibt natürlich nicht ohne Folgen für die Umwelt.

Einwegbecher bestehen überwiegend aus Papierfasern. Das Holz für die Produktion von Papierfasern stammt aus den Wäldern der ganzen Welt. Fast jeder zweite industriell gefällte Baum weltweit wird zu Papier verarbeitet. Für die Polyethylen-Beschichtungen und die Polystyrol-Deckel werden jährlich ca. 22.000 Tonnen Rohöl verbraucht (ca. 22.000 Tonnen pro Jahr in Deutschland).


Helfen Sie mit Abfall zu vermeiden und nutzen Sie Mehrwegbecher für Ihren Kaffee für unterwegs! Die Mehrwegbecher von ALBA erhalten Sie in unserem Shop. Wie das Mehrwegbecher-Pfandsystem RECUP in Braunschweig funktioniert und welche Cafés und Bäckereien sich an dem System beteiligen erfahren Sie hier.

FAIRKAUF - Das nachhaltige Kaufhaus

Gut erhaltene Möbel stapeln sich in Ihrem Keller oder eine Wohnung muss komplett leer geräumt werden? Sie benötigen dafür Unterstützung? Dann nutzen Sie das Angebot der Lebenshilfe und spenden Ihre nicht mehr benötigten Möbel und andere bewegliche Gegenstände dem FAIRKAUF Kaufhaus. Sie schenken Ihren Möbeln damit ein zweites Leben und Ihre Möbel werden darüber hinaus nachhaltig genutzt.

Liefern Sie Ihre Möbel selbst an oder vereinbaren Sie gemeinsam einen Termin für eine Kompletträumung Ihrer Wohnung. Das umfangreiche Möbelsortiment wird in einer Halle im Rebenpark (Geysostraße 20) ausgestellt.

Stöbern Sie gleich mal in Ihrem Keller. Hier erfahren Sie mehr über das FAIRKAUF Kaufhaus.

Ein zweites Leben für kaputte Elektrogeräte

Alte Elektrogeräte müssen nicht immer gleich fachgerecht entsorgt werden. Geben Sie Ihrem Haushaltsgerät noch eine letzte Chance und gehen Sie damit in das Reparaturcafé Braunschweig. Experten reparieren hier Ihre Haushaltsgeräte und verlängern somit deren Lebensdauer.

 

Links:

Leihen, tauschen, teilen

Abfälle vermeiden - Ressourcen schützen

 

Reparaturinitiativen:

Reparaturcafé Braunschweig

Protohaus

 

Onlineshop für Ersatzteile gängiger Hersteller:

Ersatzteile-Direkt

Ersatzteile Katalog

Ersatzteile24

Zero Waste – Unverpackt durch den Tag

Der nachfolgende Artikel zeigt uns an einem Beispiel, wie man im Alltag Abfall vermeiden kann und gibt nützliche Tipps zur Umsetzung.
 

Hier geht es zum Artikel.

Nachhaltiger Schulstart

Der Start eines neuen Schuljahres beginnt u.a. mit dem Einkauf von Federmäppchen, Ranzen & Co. Um diesen Einkauf und den folgenden Schulalltag möglichst nachhaltig zu gestalten, haben wir in einer Checkliste für Eltern nützliche Tipps zusammengestellt.

Die Checkliste zeigt: Schon mit kleinen Tricks wie der Vermeidung von Kunststoffen und der Nutzung von Recyclingpapier ist es ganz leicht, einen Beitrag zu Klima- und Ressourcenschutz zu leisten.

Die Tipps sind einfach verständlich und im Schulalltag problemlos umsetzbar. Die Checkliste enthält zudem auch eine Reihe von Produkten, die man möglichst meiden sollte, um nachhaltig in das neue Schuljahr zu starten.


Schauen Sie gleich mal rein! Schon mit kleinen Tricks wie der Vermeidung von Kunststoffen und der Nutzung von Recyclingpapier ist es ganz leicht, einen Beitrag zu Klima- und Ressourcenschutz zu leisten!

 



Gut zu wissen:

Sind Sie interessiert an aktuellen Informationen rund um die Abfallentsorgung, Terminverschiebungen oder nützlichen Tipps zu Abfallvermeidung und Recycling? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Termine
Kontakt
Icons

Sie haben Fragen?

Unsere Fragen & Antworten helfen Ihnen weiter. Oder rufen Sie uns an bzw. schreiben Sie uns eine Mail:

Hotline: +49 531 8862-0
E-Mail: service-bs (at) alba.info